Kontakt Homöopathie? Behandlung Omas Tipps mehr Oma-Tipps Ausbildung Weg Links

Fieber

Wie können Sie einer Erkrankung vorbeugen?
Fieber ist keine eigenständige Erkrankung, sondern eine Schutzreaktion des Körpers, die bei unterschiedlichen Krankheiten auftritt. Daher können Sie der Entstehung von Fieber nicht entgegenwirken.
Was Sie tun können:
Fieber unter 38,5°C sollte nicht homöopathisch oder medikamentös behandelt werden, erst ab 39,5°C wird Fieber behandlungsbedürftig!!!

Bettruhe und Schonung, kein Fernsehen

Ansteigendes Fieber mit Schüttelfrost kann mit einer Schwitzkur behandelt werden. Dazu sollten Sie Lindenblütentee oder Holunderblütentee sehr heiss trinken, ein heisses Bad nehmen, aufsteigende Fussbäder* machen oder heisse Wickel machen und anschliessend mindestens 2 Stunden Bettruhe halten. Ziel dieser Massnahmen ist es, dem Körper Wärme zuzuführen, damit er diese nicht selber produzieren muss, da die Eigenproduktion mehr Kraft kostet.

Viel trinken, da Sie durch das Fieber viel Flüssigkeit verlieren und sonst der Flüssigkeitsverlust das Fieber noch mehr in die Höhe treibt. Dies ist bei kleinen Kindern und älteren Menschen besonders wichtig, da diese sehr leicht „austrocknen“ (dehydrieren). Als Faustregel gilt: Bei einer Temperaturerhöhung von je einem Grad Celsius über 37°C sollten zusätzlich 0,5 bis 1 Liter Flüssigkeit pro Tag getrunken werden.

Kinder nicht zu warm einpacken, damit es keinen Wärmestau gibt.

Bei höheren Temperaturen helfen Wadenwickel, bei denen die Unterschenkel 20 Minuten lang mit kühlen Tüchern umwickelt werden. (Wenn die Füsse kalt sind, sollten sie durch eine Bettflasche warm gehalten werden, mindestens während der Wickelzeit). Essig-Fusswickel, wenn auch die Füsse heiss sind oder allgemein kalte Umschläge sind sehr dienlich.

„Fasten“ das heisst, nur leichte Kost zu sich nehmen, damit Magen und Darm möglichst wenig Energie verbrauchen um die Speisen zu „verarbeiten“.
*Aufsteigendes Fussbad (Wasser sollte bis unter die Knie gehen):
Anfangstemperatur 36-37°C, während 10-20 Min laufend heisses Wasser zugeben. Endtemperatur 40-42°C. Anschliessend mind. 15-30 Min. im Bett ruhen. Erbricht jemand während dieser Phase, ist das als Heilreaktion zu deuten.
Leute mit Krampfadern darf das Wasser in Fussbad nur bis zum Knöchel reichen!
Grundsätze bei der Fiebersenkung
Nur überlegt Fieber senken!
Das Wohlbefinden des Patienten ist der Hauptgradmesser
Immer bei der Fieberhöhe beginnen das Fieber zu senken

Druckbare Version