Kontakt Homöopathie? Behandlung Omas Tipps mehr Oma-Tipps Ausbildung Weg Links

Heuschnupfen

Nase sauber putzen bevor man ins Freie geht. Ein mit Watte umwickeltes Zündhölzchen in Speiseöl tauchen und dieses in die Nasenlöcher streichen. Etwas Öl, Zündholz und Watte mit auf den Weg nehmen, falls unterwegs einmal die Nase geputzt werden muss, das selbe wiederholen.
Wenn die Nasenlöcher mit Öl eingefettet sind, kann der Blütenstaub nicht mehr schaden.

Lavendelblüten
beruhigt insbesondere die gereizten Schleimhäute beim Heuschnupfen. Man gebraucht sie für Inhalationen.
10g Blüten in 1 l kalten Wasser ansetzen, zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Min. ziehen lassen.
Mehrmals täglich inhalieren oder Kopfdampfbäder damit nehmen.

Druckbare Version