Kontakt Homöopathie? Behandlung Omas Tipps mehr Oma-Tipps Ausbildung Weg Links

Jucken

Äusserlich:
rohe Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden um damit den Körper einzumassieren. Oder die rohen Kartoffeln raffeln und die betroffenen Hautstellen gut einreiben. Auch im Gesicht kann diese Anwendung gut wirken.

Wichtig ist zusätzlich auch eine Entlastung der Nieren. Anleitung dazu "siehe weiter unten auf der Seite"

Bei Ekzemen und Flechten eignet sich vorzüglich das Baden in warmer Schotte (Molkenkonzentrat). Auch Kleiebäder können eine grosse Hilfe sein.

Tee:
Stiefmütterchentee lindert ebenfalls den Juckreiz

Blutreinigungstee:
Diese Teemischung regt die Ausscheidungsorgane zu erhöhter Tätigkeit an. Dadurch wird der ganze Organismus gereinigt. Diese Teemischung eignet sich auch hervorragend um während einer 2-3 wöchigen Kur im Frühling den Körper von den Schlacken des Winters zu befreien.

30g Brennesselblätter, 30g Stiefmütterchen, 50g Klettenwurzeln, 30g Walnussblätter, 20g Schlehenblüten mischen.
Davon 1-2 Teelöffel mit heissem Wasser übergiessen, 10 Min. ziehen lassen und absieben. Täglich 2-3 Tassen davon trinken.

Druckbare Version