Kontakt Homöopathie? Behandlung Omas Tipps mehr Oma-Tipps Ausbildung Weg Links

Wechseljahr-Beschwerden

Allgemeines: grosse Anstrengungen meiden, wie auch starke Berufsbelastung.
Auf Kaffee, Schwarztee und alkoholische Getränke verzischten, aber auch den Zuckerkonsum einschränken - dadurch wird der Gesamtzustand, wie auch der Schlaf günstig beeinflusst.

Körperliche Betätigungen wie Gymnastik, Radfahren, Schwimmen können die Symptome wesentlich erleichtern.

Teemischung zur Stimmungsaufhellung:
Man benötigt dazu: Baldrianwurzel 20g , Johanniskraut 20g, Melissenblätter 10g, Weissdornblüten 20g

Frauenmanteltee wird vielfältig gepriesen.
Roter Wiesenkleetee enthält östrogenähnliche Stoffe.

Zubereitung und Anwendung:
2 gehäufte Teelöffel Teemischung mit 1/4 Liter siedendem Wasser übergiessen, 10 Min. ziehen lassen, durch ein Sieb giessen und bei Bedarf etwas mit Honig süssen. Je nach Befinden 2-5 Tassen täglich.

Weizenkeime:
oder auch Weizenöl haben einen hohen Gehalt an Vitamin E. Wallungen, Unlustgefühle, depressive Verstimmungen werden oft günstig dadurch beeinflusst.

Physikalische Anwendungen:
Bürstenabreibungen und 2 x pro Woche ein Sitzbad mit Heublumen- oder Frauenmänteliabsud durchführen.

Heublumenbad: 300-500 g Heublumen werden mit 5Liter Wasser übergossen und zum Sieden erhitzt. Man lässt sie 15 Min. auskochen und siebt sie dann ab. Das Extrakt gibt man dem Badewasser (Vollbad) zu. Badetemperatur 35 - 38°C, Badedauer 10 bis 15 Minuten. Nach dem Bad Bettruhe.

Druckbare Version